Luft, Licht und Raum in der Kinderbetreuung ist auch im Container möglich

Neben der Kindertagesstätte Puzzle in Ortenberg-Bleichenbach befindet sich ein Containerhaus für die Kinderkrippe. Eine gute und durchdachte Lösung, um dem Bedarf an Betreuungsplätzen nachzukommen, wie Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch bei einem Besuch in Begleitung von Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring feststellte.

Mehr lesen


Elektromobilität in Bad Nauheim

Stadtwerke Bad Nauheim nehmen erste von vier neuen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Betrieb – Kooperation mit Hotel Lindemann

Mehr lesen


Ungebremste Frauenpower – Die Schönen Mannheims brillierten beim Internationalen Frauentag in Bad Nauheim

Die Schönen Mannheims begeisterten rund 250 Gäste am Internationalen Frauentag in der Trinkkuranlage Bad Nauheim. Die Kulturveranstaltung, die traditionell von den Frauenbeauftragten der Städte Bad Nauheim, Friedberg, Karben und des Wetteraukreises veranstaltet wird, war bereits lange im Vorfeld ausverkauft.

Mehr lesen


Landratswahl – Kreiswahlausschuss bestätigt Stichwahlergebnis – keine besonderen Vorkommnisse

Wetteraukreis (pdw). Die Sitzung des Kreiswahlausschusses am gestrigen Mittwoch (21. März 2018) war denkbar kurz. Schon nach 20 Minuten konnte Kreiswahlleiter Ernst Meiß die Sitzung wieder schließen.

Mehr lesen


Gemeinde präsentiert Kommunale Bilanz

Was passiert in der Gemeinde? Welche Projekte wurden umgesetzt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt seit einigen Jahren die „Kommunale Bilanz“ der Gemeinde. Hinter dem Begriff verbirgt sich kein trockenes Zahlenwerk, sondern ein lebendiger Tätigkeitsbericht, der bereits seit 25 Jahren veröffentlicht wird.

Mehr lesen


Kötter: „LKW-Maut für Wölfersheimer Durchfahrt kommt noch dieses Jahr!“ - Bürgermeister appelliert auch an Echzeller Bürger

Der Wölfersheimer Bürgermeister Rouven Kötter hatte jüngst im Gemeindevorstand eine positive Botschaft zu vermelden: Ab 1.Juli 2018 gilt die LKW-Maut auch auf Bundesstraßen und in Wölfersheim werden zur Kontrolle an der B455 entsprechende Säulen errichtet. Gerne hätte Kötter diese Säulen auch direkt mit einer Geschwindigkeitskontrolle und einem Blitzer ausgestattet – dies wurde aber leider von den übergeordneten Behörden abgelehnt. Dennoch sieht Kötter die Einführung der LKW-Maut für Wölfersheim als gutes Signal: „Ich freue mich über die Ausweitung der LKW-Maut auf die B455. Damit ist auch klar, dass sich niemand sorgen muss, dass die LKW des REWE-Logistikzentrums zum Mautsparen lieber durch Wölfersheim fahren anstatt die Autobahn zu nutzen.“ Dies sei zwar durch die vorliegenden Gutachten ohnehin deutlich geworden, aber durch die Einführung der Maut sei dieses Argument der Kritiker endgültig hinfällig. „Niemand wird mehr über die B 455 abkürzen, um die Maut zu sparen. Dieses Argument ist endgültig vom Tisch. Der LKW-Verkehr durch Wölfersheim wird durch den Bau des Logistikzentrums nicht spürbar zunehmen. Aber auch unabhängig von REWE begrüße ich die Einführung sehr und hoffe, dass sie dazu führt, den Schwerlastverkerkehr auf der B455 zu mindern. Jeden Tag fahren hier rund 12.000 Fahrzeuge durch unseren Ort.“

Mehr lesen


Kommunale Steuern: Erhöhungen, aber auch Senkungen - IHK befragt alle 62 Kommunen des Bezirks zu Gewerbe- und Grundsteuer

Im Jahr 2018 haben elf Kommunen im IHK-Bezirk die Realsteuerhebesätze erhöht. Sechs Kommunen steigerten den Hebesatz der Gewerbesteuer. In zehn Fällen wurde der Hebesatz der Grundsteuer B und in neun Fällen der Grundsteuer A angehoben. Fünf Kommunen jedoch senkten mindestens einen Hebesatz: Allendorf (Lumda), Antrifttal, Laubach, Lauterbach und Ober-Mörlen.

Mehr lesen


Ein attraktiver Gewerbepark – der Magna-Park Rhein-Main in Butzbach

Ein wahres „Filetstück“ für Firmen und Investoren findet sich direkt vor den Toren Butzbachs. Der Magna Park Rhein-Main bietet auf 104 Hektar Platz für Industrie- und Logistikansiedlungen. Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch besichtigte auf Einladung von Bürgermeister Michael Merle und Bürgermeister Horst Röhrig den neuesten Zuwachs im Magna Park.

Mehr lesen


Teilhabeassistenzen ermöglichen den Unterricht – eine Erfolgsbilanz

Vier Jahre Modellregion inklusive Bildung bedeuten vier Jahre Erfahrung der Jugend- und Eingliederungshilfe mit der schulischen Inklusion, das heißt der Inklusion in das Regelschulsystem. Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch zieht eine Bilanz der letzten vier Jahre.

Mehr lesen


Öko-Strom für die Kreisverwaltung

Mit mehr als 200 Verbrauchsstellen ist die Wetterauer Kreisverwaltung an das Stromnetz der Oberhessischen Versorgungsbetriebe AG (OVAG) angeschlossen. Jetzt erfolgte der komplette Umstieg auf Öko-Strom, Lieferant ist auch weiterhin die OVAG.

Mehr lesen


Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs

Wölfersheim: Wie verbessert man den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für Wölfersheim? Mit dieser Frage hat sich der Wölfersheimer Bürgermeisterkandidat Eike See (SPD), ausführlich beschäftigt. „Ich habe im Laufe der letzten Wochen viele Gespräche rund um das Thema ÖPNV geführt. Auch bei meinen bislang über 2.000 Hausbesuchen wurde ich öfter darauf angesprochen. Egal ob es sich um Berufspendler Richtung Frankfurt und Gießen handelt oder um Schüler, die mit dem Zug oder dem Bus zur Singbergschule anreisen, alle haben ein großes Interesse an einem Ausbau des Angebotes.“ See, der selbst über 15 Jahre nach Frankfurt und Bad Homburg gependelt ist, kann dies sehr gut nachvollziehen.

Mehr lesen


Solide Wölfersheimer Finanzen werden belohnt

Eine gute Kinderbetreuung, die Unterhaltung von Sportplätzen, Spielplätzen, Mehrzweckhallen, Friedhöfen und anderen öffentlichen Einrichtungen sind nur Auszüge der Aufgaben von Städten und Gemeinden.  Für die laufenden Geschäfte einer Kommune sind Ausgaben in Millionenhöhe notwendig, und so haben viele von ihnen in den vergangenen Jahren hohe Schulden angesammelt. Mit der Hessenkasse greift das Land Hessen diesen Kommunen unter die Arme. Zugleich werden mit dem Programm des Landes aber auch Städte und Gemeinden unterstützt, die gut gewirtschaftet haben und keine Kassenkredite aufgenommen haben um ihre laufenden Ausgaben begleichen zu können. So auch die Gemeinde Wölfersheim, die aus dem Programm mehr als 2,2 Millionen Euro erhalten wird.

Mehr lesen


Landratswahl in der Wetterau – vier Vorschläge eingegangen

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung für die Wahl der Landrätin/des Landrates im Wetteraukreis am 4. März alle vier eingegangenen Wahlvorschläge zugelassen.

Mehr lesen


Landrat Arnold: Weg für bezahlbaren Wohnraum und Strukturförderung frei - Aufsichtsbehörde sig-nalisiert Zustimmung zur Gründung eines Zweck-verbandes

„Nach gründlicher Vorbereitung sowie intensiven Gesprächen mit unser Aufsichtsbehörde, dem Regierungspräsidium Darmstadt, ist der Weg zur Gründung eines Zweckverbandes zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und Strukturförderung frei“, so Landrat Joachim Arnold an seinem vorletzten Arbeitstag beim Wetteraukreis. Jetzt liegt es am Kreistag und den Kommunalparlamenten in den Wetterauer Städten und Gemeinden diese erarbeitete Chance zu nutzen. 

Mehr lesen


Landrat Arnold: Die Aussichten sind ausgezeichnet - Nochmals verbesserte Haushaltszahlen für 2017 und 2018 vorgelegt

Zum Ende seiner Amtszeit legt Landrat Joachim Arnold noch einmal aktualisierte Ergebnisrechnungen für das diesjährige und das kommende Haushaltsjahr vor. Auf mindestens 47 Mio. Euro Überschuss wird sich die ohnehin schon positive Entwicklung der Kreisfinanzen nochmals deutlich verbessern.

Mehr lesen


Der Nidda und der Natur wieder Raum geben

Seit mehreren Jahren ist die Renaturierung der Nidda ein wichtiges ökologisches Konzept im Wetteraukreis. Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch machte sich unlängst unter fachkundiger Führung durch den Gewässerökologen Gottfried Lehr ein Bild vom Stand des Projektes.

Mehr lesen


Ein großer Wurf für die Natur

Nicht nur die überregionalen Medien, sondern auch die Gremien der Gemeinde Wölfersheim beschäftigen sich derzeit mit den Themen Insektensterben und Streuobstwiesen. Anfang des kommenden Jahres sollen verschiedene Anträge zu dem Thema im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Bau, Landwirtschaft und Umwelt intensiv beraten werden. Dabei wird die Gemeinde ihre aktuellen Naturschutzmaßnahmen vorstellen. Dazu hat die Wölfersheimer SPD anlässlich ihrer jährlichen Klausurtagung Anfang November eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich ganzheitlich mit dem Thema beschäftigt. Bürgermeisterkandidat Eike See leitete diese Projektgruppe und präsentierte im Rahmen der letzten Fraktionssitzung ein elfseitiges Konzept zum Thema Streuobstwiesen, das als weitere Diskussionsgrundlage in den Gremien dienen soll. Diese Vorlage soll nicht als abgeschlossen betrachtet werden, Bürger können Änderungen und Ergänzungen vorschlagen, bevor sie im Bauausschuss beraten werden soll.

Mehr lesen


Feine, bodenständige Küche mit regionalen Produkten findet den Weg auf den Teller

Reiner Neidhart, heute Erster Vorsitzende des Vereins Wetterauer Landgenuss, war einer der Mitbegründer der Kooperation zwischen Wetterauer Gastronomen und Wetterauer Erzeugern – eben dem „Wetterauer Landgenuss e. V.“. Grund genug für Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch einmal in Neidharts Küche vorbeizuschauen.

Mehr lesen


Neue Aufgabenverteilung in der Vilbeler Kernstadt

Christian Mankel folgt auf Carsten Froß und tritt nicht zur Wiederwahl als JU-Stadtverbandsvorsitzender an.

 

Mehr lesen


Erfolgskonzept der Interkommunalen Zusammenarbeit ausbauen

Wölfersheim/Echzell: Eike See, der Bürgermeisterkandidat der Wölfersheimer SPD, traf sich unlängst mit dem Echzeller Bürgermeister Wilfried Mogk, um sich mit ihm über die Zusammenarbeit der Gemeinden Echzell und Wölfersheim auszutauschen. Die beiden Gemeinden liegen nicht nur eng beieinander, sondern sie sind auch durch zahlreiche gemeinsame Projekte miteinander eng verbunden. „Wir arbeiten gerne mit Wölfersheim zusammen. Es ist eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, bei der immer der Nutzen für die Bürger unserer Gemeinden im Mittelpunkt steht.“ erläutert Mogk. So arbeiten die beiden Gemeinden beispielsweise mit vier weiteren Kommunen im Zweckverband der Gemeinschaftskasse Wetterau seit dem Jahr 2015 zusammen. Die Gemeinschaftskasse Wetterau betreut rund 42.000 Einwohner im Bereich des Kassengeschäftes und mehr als 700 Angestellte der 6 Kommunen im Bereich der Lohnbuchhaltung. Mogk und See bezeichnen diesen Zusammenschluss als Musterbeispiel einer Interkommunalen Zusammenarbeit. „Die Mitarbeiter der Gemeinschaftskasse haben einen sehr hohen Spezialisierungsgrad, den Mitarbeiter von kleinen Kommunen aufgrund ihrer Aufgabenvielfalt niemals erreichen können. Außerdem ist eine stetige Besetzung auch bei Krankheit und Urlaub gewährleistet. Hiervon profitieren Mitarbeiter und Bürger“. erläutert See, der als Verbandssekretär für die Gemeinschaftskasse Verantwortung trägt. „Die Gemeinschaftskasse ist ein absolutes Erfolgsprojekt und es freut mich, dass Echzell mittlerweile auch davon profitieren kann. Eike See leistet als Verbandssekretär hieran einen nicht unerheblichen Beitrag. Er ist ein absoluter Fachmann auf dem Gebiet der Finanzen und zeigt in den Sitzungen aber auch, dass er mit Weitblick und Verantwortungsbewusstsein handelt. Ich würde mich sehr freuen, mit ihm künftig als Kollege zusammenarbeiten zu können.“ berichtet der Echzeller Rathauschef Willi Mogk.

Mehr lesen



| 1-20 / 22 | nächste