Erdrutsch im Berstädter Markwald

Fernsehen, Radio, Zeitungen - Vom Erdrutsch im Berstädter Markwald konnte man eigentlich nicht nichts mitbekommen. Gemeinsam mit Markmeister Rainer Dieffenbach und Anselm Möbs vom Forstamt Nidda machten sich die Erste Beigeordnete Carmen Körschner und Eike See ein Bild von der Lage.

Mehr lesen


Elektromobilität in Bad Nauheim

Stadtwerke Bad Nauheim nehmen erste von vier neuen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Betrieb – Kooperation mit Hotel Lindemann

Mehr lesen


Wanderung in die Hölle und die Klosterwiesen von Rockenberg

Zu einer naturkundlichen Wanderung lädt die NABU Umweltwerkstatt Wetterau am Samstag, 24. März 2018 von 10 bis 12 Uhr nach Rockenberg ein. Der NABU-Naturführer Moritz Leps wird die beiden Naturschutzgebiete „Klosterwiesen“ und „Hölle“ von Rockenberg präsentieren. Treffpunkt ist am Parkplatz am Friedhof Rockenberg, Münzenberger Straße, gegenüber dem Sportplatz. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 5 € und für Kinder 3 € (NABU-Mitglieder: 4 € und 2 €)

Mehr lesen


Wer hilft mit beim Amphibienschutz?

Nach einigen Frosttagen, wird ist bald wieder milder, dann beginnt die alljährliche Krötenwanderung. Um die Tiere vor dem Überfahren zu retten, baut der NABU Niddatal/Florstadt wieder zwei Schutzzäune auf und sucht dafür noch dringend Helferinnen und Helfer. Los geht es am Samstag, den 24.02.2018 zunächst in Kaichen und einen Tag später, am Sonntag, den 25.02.2018 in Assenheim, jeweils um 10 Uhr. 

Mehr lesen


Erster Biolandwirt in der Wetterau mit eigenem Schlachtbetrieb

Erster Kreisbeigeordneter Weckler überreichte Martina Brauner vom Merzehof in Ranstadt Dauernheim die EU-Zulassung als erster reiner Bioschlachtbetrieb der Wetterau. 

Mehr lesen


Biber zwischen Assenheim und Wickstadt

Zu einem Spaziergang mit Biberspurensuche lädt die NABU Umweltwerkstatt Wetterau am Sonntag, 18. Februar 2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr ein. Treffpunkt ist in Assenheim im Silzweg an der Einmündung Parkstraße. Dort informiert der Referent, Frank Uwe Pfuhl, zunächst am Bibermobil über die Lebensweise des großen Nagers. Anschließend startet ein Spaziergang entlang des Niddaufers zwischen Assenheim und Wickstadt.

Mehr lesen


Öko-Strom für die Kreisverwaltung

Mit mehr als 200 Verbrauchsstellen ist die Wetterauer Kreisverwaltung an das Stromnetz der Oberhessischen Versorgungsbetriebe AG (OVAG) angeschlossen. Jetzt erfolgte der komplette Umstieg auf Öko-Strom, Lieferant ist auch weiterhin die OVAG.

Mehr lesen


NABU-Naturführer-Ausbildung: Noch Plätze frei

Am 10. Februar startet die neue Ausbildungsreihe zum NABU-Naturführer, noch sind drei Plätze zu vergeben, schnell anmelden.

Mehr lesen


Winterwanderung des NABU Bingenheim

Die diesjährige Winterwanderung fand am 28. Januar 2018 statt. Um 13.00 Uhr versammelten sich knapp 80(!) Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor dem Bürgerhaus in Bingenheim. Nach einer kurzen Begrüßung durch den NABU-Vorsitzenden Sven Schuchmann begab sich die gut gelaunte Schar unter der Führung von Udo Seum auf eine zweistündige Wanderschaft. Der Weg führte vorbei an der Bingenheimer Saatgut AG und dann entlang des Flutbaches. Bei einem ersten Halt an der „Weiden-Infotafel“ informierte Seum die Gruppe ausführlich über die Kopfweide und die Notwendigkeit eines regelmäßigen Pflegeschnitts dieser Bäume. Zudem erfuhren die Wanderer, welches Ansehen die Weide früher als ehemalige „Kulturpflanze“ genoss und wie wichtig sie heute als Wohnraumspender für Insekten und auch Vögel ist. Mit diesem Wissen im Gepäck machte sich die Truppe auf zum nächsten Stopp, dem Aussichtsturm am Bingenheimer Ried. Hier referierte Seum kenntnisreich über die Bedeutung des Rieds für Vögel. 

Mehr lesen


Erfolgsmodell Bürgerstiftung: Auch 2017 war ein erfolgreiches Jahr

Zehn Jahre ist es inzwischen her, dass die Wölfersheimer Gemeindevertretung beschloss eine Bürgerstiftung zu gründen. „Seither hat die Stiftung viel für die Gemeinde erreicht, und ihre Arbeit ist nur schwer aus dem Gemeindeleben wegzudenken.“ bilanziert Stiftungsvorsitzender Rouven Kötter.

Mehr lesen


Aktiver Naturschutz in Wölfersheim

Wird eine Straße erneuert, dann nimmt man dies als Teil seiner täglichen Umwelt wahr. Anders schaut es meist bei Naturschutzprojekten aus, von denen man häufig nur aus der Presse erfährt. Wie umfangreich die Maßnahmen in Wölfersheim sind, veranschaulichten Bauabteilungsleiter Thomas Größer und Klimaschutzmanager Markus Michel in der vergangenen Sitzung des Bauausschusses der Gemeindevertretung.

Mehr lesen


NABU Bingenheim – Alt trifft Jung

Zu einer „Begegnung der besonderen Art“ kam es am vergangenen Wochenende, dem 20. Januar 2018. Die „alten Mitglieder“ des Vorstandes vom NABU Bingenheim haben sich mit der Jugend- und Zwergengruppe getroffen, um mit ihnen gemeinsam den Bestand an vorhandenen Nistkästen im Bingenheimer Wald zu erfassen. Dabei wurden insgesamt 40 der künstlichen Nisthilfen für die kommende Brutsaison gereinigt und mit Nummern versehen, defekte Kästen ersetzt und auch neue aufgehängt. „Zugegeben, das war für mich eine ganz neue und tolle Erfahrung. Zu sehen, wie der uns durch ihre Eltern anvertraute „Nachwuchs“ ganz ungezwungen mit dem Thema Natur umgeht und wissbegierig alles aufnimmt, was man ihm erklärt. Und sie haben wirklich mitgemacht, ohne dass man da groß hinterher sein musste. Mit welchem Spaß sie dabei waren. Einfach bemerkenswert“, so Sven Schuchmann, der Vorsitzende des NABU Bingenheim. „Die spielerische Leichtigkeit, mit der sich die Mitglieder unserer NAJU in diesen „Arbeitseinsatz“ eingebracht haben, fordert mir großen Respekt ab. 

Mehr lesen


Zugvogelschutzcamps in Europa

Nicht ganz ungefährlich ist der Einsatz, zu dem Naturschützer immer wieder nach Südeuropa aufbrechen: Auf Zypern und Malta haben gemeinnützige Organisationen Zugvogelschutzcamps eingerichtet, in denen Ehrenamtliche Dienst tun. Einer davon ist der NABU-Naturführer Georg Spielberger, der auf Einladung der NABU Umweltwerkstatt Wetterau am Freitag, 2. Februar um 19.30 Uhr im alten Rathaus Assenheim (Wirtsgasse 1) von seinen Einsätzen berichtet.

Mehr lesen


Kopfweidenpflege – endlich erfolgreich

Nachdem der letzte geplante Arbeitseinsatz zur Kopfweidenpflege Ende Dezember vergangenen Jahres wegen widriger Witterungsbedingungen gestrichen werden musste, waren die Helfer und Vorstandsmitglieder des NABU Bingenheim am vergangenen Samstag umso erfolgreicher. 

Mehr lesen


EU-Wasserrahmenrichtlinie im Wetteraukreis

Erster Kreisbeigeordneter und Landwirtschaftsdezernent Jan Weckler und der Leiter des Fachdienstes Landwirtschaft Hermann Götz haben in Friedberg den Vertrag zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union (EU) unterzeichnet.

Mehr lesen


Waldbesitzer raten von Waldbesuch ab

Der Hessische Waldbesitzerverband warnt die Bevölkerung davor, in den nächsten Tagen den Wald zu betreten. Durch den Sturm sind in den letzten Tagen etliche Bäume entwurzelt, abgebrochen oder  angeschoben. Abgebrochene Äste hängen noch in den Baumkronen und können jederzeit herabstürzen. Nach den wochenlangen Regenfällen ist der Waldboden durchweicht und bietet den Bäumen wenig Standsicherheit.  „Sturmböen haben die Bäume immer wieder hin- und hergeschaukelt,“ sagt Christian Raupach, Geschäftsführer des Hessischen Waldbesitzerverbandes. „Dabei reißen viele Wurzeln ab, manche Bäume bleiben trotzdem noch stehen. Angeschobene Bäume und abgebrochene Äste können auch Tage nach dem Sturm ganz plötzlich fallen und werden zur tödlichen Gefahr.“ Der in einigen Teilen Hessens gefallene Nass-Schnee erhöht diese Gefahren zusätzlich.

Mehr lesen


Wölfersheimer Solarpark mit erfolgreicher Jahresbilanz

Bevor der Wölfersheimer Solarpark  2012 als größter Solarpark der Region ans Netz gehen konnte, war unklar, ob er überhaupt realisiert werden könnte. Alle Beteiligten standen unter großem Zeitdruck, denn es gab einen Stichtag, an dem der Park fertig sein musste, um eine entsprechende Einspeisevergütung zu erhalten. Das spannende Projekt sorgte sogar dafür, dass der Wölfersheimer Bürgermeister Rouven Kötter im Hessischen Fernsehen interviewt wurde und das Vorhaben dort präsentieren durfte. Wie wir heute wissen, ging das Gemeinschaftsprojekt von ovag und Gemeinde Wölfersheim in der gemeinschaftlichen „Wölfersheim ovag Energie GmbH“ rechtzeitig ans Netz, läuft seither weitgehend geräuschlos und enorm erfolgreich und sorgt für ansehnliche Gewinne für die Anteilseigner. Grund genug für den neuen OVAG-Vorstand Joachim Arnold, sich das von ihm seinerzeit als Wölfersheimer Bürgermeister mit auf den Weg gebrachte Projekt vor Ort im aktuellen Zustand anzusehen und die Zahlen von 2017 zu besprechen. Mit dabei waren der Wölfersheimer Bürgermeister Rouven Kötter, Finanzfachbereichsleiter Eike See, der die Realisierung im Wölfersheimer Rathaus maßgeblich begleitet hatte und auch heute noch seitens der Gemeinde für den Park zuständig ist, sowie der Wohnbacher Fachplaner und Energie-Spezialist Jürgen Wolf, der die fachliche Begleitung des Parks sicherstellte.

Mehr lesen


Pflegemaßnahmen im Stadener Schlosspark

Im Schlosspark Staden sind mehrere Eichen, Platanen und Maulbeerbäume als Naturdenkmale ausgewiesen. In seiner Zuständigkeit für die Pflege der Naturdenkmale und die Wahrung der Verkehrssicherheit hat der Wetteraukreis umfangreiche Pflegemaßnahmen in Auftrag gegeben. 

Mehr lesen


Ausbildung zum NABU-Naturführer

Aufgrund der großen Nachfrage auch 2018 wieder im Programm. Infoabend als Entscheidungshilfe am 18. Januar.

NEU: Wahl-Module können auch einzeln gebucht werden

Mehr lesen


Waldbegehung mit Bürgermeister Klaus Kreß und dem Forstamt Nidda

Im Stadtwald Bad Nauheim spielen die Erholung und der Naturschutz bei der Bewirtschaftung des Waldes eine entscheidende Rolle. Dazu ist eine schonende Holznutzung von Bedeutung, um einerseits Waldstrukturen großer Naturnähe zu er­halten und zu entwickeln. Andererseits muss der Erholungsfunktion des Stadtwaldes - auch aus historischer Sicht - große Aufmerksamkeit eingeräumt werden. Erst die besondere Sorgfalt im Umgang mit dem Wald macht ihn zu einem abwechslungs­reichen und ansprechenden Erlebnis- und Erholungsraum.

Mehr lesen



| 1-20 / 39 | nächste