03.03.2020 – 14:31

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

Friedberg (ots)

>Karben: Spiegel touchiert

Am gestrigen Montag (02. März) beschädigte ein anderer Verkehrsteilnehmer einen schwarzen Ford Fiesta am linken Außenspiegel. Das Auto parkte zwischen 04.30 Uhr und 14.15 Uhr in einer Parklücke im Bereich der hohen Hausnummern der Bahnhofstraße. Es stand in einer Parklücke neben der Fahrbahn im Ortsteil Kloppenheim. Anhand der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass ein anderes Auto beim Vorbeifahren gegen den geparkten Ford stieß und sich der Fahrer dann unbehelligt aus dem Staub machte. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile des möglichen Verursachers gefunden. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Vilbel, Tel: 06101/54600.

+++

>Rosbach: Heckstoßstange beschädigt

Zwischen 08 – 12 Uhr parkte ein 49-jähriger Rosbacher seinen blauen Dacia im Reinhardsweg in Höhe der Waldstraße. Bei der Rückkehr zum PKW musste er einen Schaden von rund 500 Euro an der hinteren Stoßstange feststellen. Offenbar war zuvor ein anderer Verkehrsteilnehmer gegen das Fahrzeug gestoßen und hatte sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt. Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

>Rosbach: Betrunkener 21-Jähriger sucht Streit

Gegen 19 Uhr ging eine 22-jährige Rosbacherin am Sonntag (01. März) zusammen mit ihren beiden Eltern in der Straße Bei den Junkergärten im Ortsteil Ober-Rosbach spazieren. In Höhe einer dortigen Sitzgruppe wurden die drei gegen 19 Uhr dann von einem 21 Jahre alten Rosbacher zunächst angepöbelt. Der 50-jährige Vater versuchte, den Streitsuchenden zu ignorieren, woraufhin ihn dieser schubste und mit der Faust ins Gesicht schlug. Die 51-jährige Mutter sowie ihre Tochter schubste der Täter ebenfalls. Die Mutter fiel dabei zu Boden und verletzte sich. Schließlich brachte sich die Familie im nahegelegenen Bürgerhaus in Sicherheit und verständigte die Polizei. Die Beamten trafen den 21-Jährigen kurz darauf schlafend auf einer Parkbank an. Nachdem sie ihn schließlich wecken konnten, nahmen sie ihn vorläufig fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Schließlich wurde er in die Obhut seiner Mutter übergeben. Warum er die Familie angegriffen hatte, dazu machte er keine Angaben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 06031/6010 zu melden.

+++

>Nidda: Kopfverletzung – Zeugen gesucht!

In einer Gaststätte in der Straße Über der Breit in Nidda erlitt ein 39-Jähriger aus der Wetterau am vergangenen Sonntag gegen 01.40 Uhr eine blutende Kopfverletzung. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Polizei vermutet derzeit, dass dem Mann mit einem Glas oder einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden sein könnte. Die weiteren Hintergründe sind noch unklar. In diesem Zusammenhang suchen die Büdinger Ermittler dringend nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel: 06042/96480 zu melden.

+++

>Bad Vilbel: Badezimmerfenster aufgehebelt

Unbekannte Straftäter hebelten am Montag (01. März) zwischen 16 – 21 Uhr das Badezimmerfenster eines Mehrfamilienhauses in der Kurt-Moosdorf-Straße auf und gelangten so in eine im Hochparterre gelegene Wohnung. Diese durchsuchten sie nach Wertsachen. Was entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Die Einbrecher hinterließen einen Schaden von etwa 200 Euro. Hinweise erbittet die Kripo Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

>Bad Vilbel: Pinkes Mountainbike gestohlen

Ein pinkes Fahrrad der Marke Giant, Modell Terrago, stahlen Diebe am Sonntag zwischen 10.30 – 15 Uhr. Das auffällige Gefährt hatte die 17-jährige Eigentümerin an einem Fahrradständer einer Schule in der Saalburgstraße abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Es hat einen Wert von etwa 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Bad Vilbel, Tel: 06101/54600.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell



Quelle

Bild: Symbolbild