12.03.2020 – 12:00

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

Friedberg (ots)

>Friedberg: Autoscheibe mit Stein eingeschlagen

Die Frontscheibe eines schwarzen VW beschädigte ein Unbekannter zwischen Dienstag, 21.30 Uhr und Mittwoch um kurz vor 09 Uhr. Das Fahrzeug hatte dessen Besitzer im Tatzeitraum in der Kaiserstraße abgestellt. Bei seiner Rückkehr zum Auto fand der Geschädigte einen etwa faustgroßen Stein auf dem Fahrzeugdach. Hinweise erbittet die Polizei Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

>Wöllstadt: Volvo beschädigt

Einen Schaden von etwa 3.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch an einem roten Volvo. Gegen 06.45 Uhr parkte der PKW in der Frankfurter Straße im Ortsteil Niederwöllstadt. Nach Spurenlage beschädigte diesen höchst wahrscheinlich ein anderes Fahrzeug im Vorbeifahren an der linken Fahrzeugseite. Der Verursacher flüchtete. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei Friedberg, Tel: 06031/6010 in Verbindung zu setzen.

+++

>Münzenberg: Farbe verschüttet

Unbekannte verschmierten in der Bahnhofstraße in Gambach eine Hauswand großflächig. Sie verursachten so einen Schaden von etwa 1.500 Euro. Zwischen Dienstag, 21 Uhr und Mittwoch, 09 Uhr hatten die Straftäter dazu wohl rote Farbe gegen die Mauer geschüttet, wodurch zwei etwa 2x3m große Farbflecken zurückblieben. Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/70430 entgegen.

+++

>Friedberg: Wischer abgebrochen

Zwei Scheibenwischer rissen Straftäter zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 11 Uhr an eine grauen VW Polo ab, welcher auf einem Parkplatz An der Seewiese stand. Die Polizei Friedberg, Tel: 06031/6010, bittet Zeugen, sich unter der angegebenen Telefonnummer zu melden.

+++

>Friedberg: Einbrecher flüchten ohne Beute

In der Marienstraße machten sich Einbrecher zwischen Sonntag, 16.15 Uhr und Mittwoch, 13.30 Uhr zu schaffen. So brachten sie eine Glasscheibe zu Bruch und gelangten schließlich ins Einfamilienhaus. Anscheinend wurden die Straftäter nicht fündig: Sie flüchteten nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Beute. Hinweise bitte an die Kripo Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell



Quelle

Bild: Symbolbild