Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag in Butzbach und Stadtteilen.
In Butzbach und seinen Stadtteilen ist am Volkstrauertag 2020 der Toten beider Weltkriege sowie der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht worden. Das offizielle Gedenken fand aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ohne Öffentlichkeitsbeteiligung statt.

Die Veranstaltung auf der Kriegsgräberstätte in Nieder-Weisel fand ebenfalls ohne das übliche Begleitprogramm statt. Lediglich eine kleine, nicht-öffentliche Gedenkstunde mit kurzen Gedenkansprachen fand statt. Es war ein stilles Gedenken ohne Abordnungen von Vereinen und auch auf den musikalischen Rahmen musste verzichtet werden. Am Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewalt legten Bürgermeister Michael Merle, Erster Stadtrat Manfred Schütz und Stadtrat Dieter Söhngen gemeinsam Kränze nieder.

Auch in den Stadtteilen gedachten die Ortsvorsteher zusammen mit den jeweiligen Kirchengemeinden der Toten beider Weltkriege sowie der Opfer der nationalsozialistischen Diktatur an den jeweiligen Gedenkorten mit Vertretern des Magistrats und legten Kränze nieder.

Bilder-Nachlese zum Volkstrauertag in Butzbach und den Stadtteilen

Kriegsgräberstätte Nieder-Weisel:

Kernstadt Butzbach:

Bodenrod:

Ebersgöns:

Fauerbach:

Hausen-Oes:

Hoch-Weisel:

Kirch-Göns:

Münster:

Ostheim:

Pohl-Göns:

Quelle – Stadt Butzbach