18.06.2021 – 10:25

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

Friedberg (ots)

Pressemeldung der Polizei Wetterau vom 18.06.2021

Mehr 200 Liter Diesel am Wald – Woher stammt das Fass?

Wölfersheim: Dieselkraftstoff gilt als gefährliches Material. Neben der Gefahr durch Dämpfe oder seiner Feuergefährlichkeit ist Diesel insbesondere für die Natur und das Grundwasser riskant.
Strenge Vorschriften regeln den Umgang mit dem Material und die Anforderungen zu Lagerung und Entsorgung sind groß.
Ein Fass mit über 200 Litern Dieselkraftstoff ließen Unbekannte auf dem Waldparkplatz Römerstraße an der L3136 bei Södel zurück. Damit riskierten sie u.a. eine Gefährdung des Grundwassers.
Die Polizei Friedberg ermittelt wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen.
Das zu ¾ gefüllte Fass ist stark verrostet und mit einem Deckel verschlossen.
Es muss vor Freitag, dem 4.6. dort abgeladen worden sein.
Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht dringend Zeugen und fragt:
Wer kann Hinweise zur Herkunft des Fasses geben?
Wer kann Angaben über den Ablagerungszeitpunkt machen?
Ist jemandem ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich des Parkplatzes aufgefallen?
Das schwere Fass muss von mehreren Personen oder ggf. mit einer Hebevorrichtung am Fundort abgeladen worden sein. Gibt es Zeugen, die derartige Feststellungen am Parkplatz Römerstraße gemacht haben?

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell



Quelle

Bild: Symbolbild