Mitte September fand endlich die Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins Bad Nauheim statt, nachdem dies im letzten Jahr pandemiebedingt nicht möglich war. So standen wieder die Vorstandswahlen im Mittelpunkt der Versammlung. Der Vorsitzende Hans-Peter Thyssen eröffnete die Sitzung und begrüßte die anwesenden Mitglieder, sowie Bürgermeister Klaus Kreß, Stadträtin Sonja Rohde und Fachbereichsleiter Jochen Mörler.

Thyssen berichtete über die Aktivitäten seit der letzten Versammlung. In 2019 waren noch alle geplanten Termine wie die Teilnahme an den KEKS-Tagen, der Seniorenausflug mit der Teilnahme von Bad Langensalza, eine Ausstellung in Oostkamp und ein Arbeitstreffen und Teilnahme an einem Markt in Chaumont möglich. 2020 ergab sich eine völlig neue Situation. Neben der Mitgliederversammlung wurden fast alle Veranstaltungen abgesagt. In Bad Nauheim fand dann noch die Inthronisierung der Rosenkönigin statt. Volker Pöhler hatte Bad Langensalza vertreten.
Um einen besseren Kontakt zu den Mitgliedern in Pandemiezeiten zu halten, wurden die E-Mail-Adressen abgefragt, was sich im Dezember auszahlte. So konnte die Musikschule den Link zum Live-Stream des Adventskonzertes kurzfristig an die Mitglieder und die Partnerstädte versenden.
2021 konnten die Mitglieder ebenfalls virtuell am Auftaktkonzert der Musikschule teilnehmen. Auch untereinander hielten die Mitglieder auf elektronischem Wege Kontakt. Besonders zu erwähnen sind hier noch Teilnahmen an Zoom-Treffen eines Deutsch-Kreises in Buxton.
Danach gab Robert Philipp die Kassenberichte für die Jahre 2019 und 2020 ab.

Die Kassenprüfer Dierk Langhans und Ingrid Schmidt-Schwabe bestätigten eine gute und ordnungsgemäß geführte Kasse. Die Entlastung des Vorstands wurde beantragt. Dies erfolgte jeweils einstimmig getrennt für beide Jahre.
Im Anschluss stand eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Die Satzung wurde aktualisiert und den neuen Entwicklungen angepasst. Nach ausführlicher Beratung des Entwurfs wurde die geänderte Satzung mit einigen Änderungen einstimmig beschlossen.
Es folgten die Vorstandswahlen. Bürgermeister Klaus Kreß wurde zum Wahlleiter gewählt. Unter seiner Leitung wurden Hans-Peter Thyssen als Vorsitzender, Albert Möbs als Stellvertreter, Robert Philipp als Kassenwart und Christina Thyssen als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Bürgermeister Kreß und Stadträtin Rohde sind Kraft ihres Amtes als Vertreter der Stadt Bad Nauheim im Vorstand. Neue Kassenprüfer sind Gudrun Mahr und Norbert Girke.

Für 2022 steht aber das Rosenfest an, bei dem die Partnerstädte erneut eingebunden werden. Im Herbst soll eine Kunstausstellung mit Beteiligung aller Partnerstädte durchgeführt werden, die in Zusammenarbeit von der Stadt Bad Nauheim, dem Partnerschaftsverein Bad Nauheim und dem Kunstverein Bad Nauheim stattfinden wird.
Der Vorsitzende schloss die Versammlung mit dem Dank für die Teilnahme und gab der Hoffnung Ausdruck, dass im nächsten Jahr eine normale Arbeit möglich sein wird.

Quelle – Stadt Bad Nauheim