Aus dem Polizeibericht

on 16.1.2018

Jungen auf Tretroller zu Fall gebracht und abgehauen ++ Motorrollerfahrer touchiert und abgehauen ++ Laterne umgefahren und abgehauen ++ Beschädigungen auf Schulgelände ++ u.a.

Wildunfall sorgte für Behinderungen

Autobahn 5: Von Frankfurt in Richtung Kassel befuhr ein 31-jähriger Hamburger am Montagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, die Autobahn 5. Bei Friedrichsdorf, kurz vor dem Parkplatz Schäferborn, konnte er einen Zusammenstoß mit einem Wildschwein nicht mehr verhindern, welches plötzlich über die Fahrbahn lief. Das Tier wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von der Polizei von seinen Leiden erlöst werden. Am PKW entstand ein Schaden von rund 4000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Der Hamburger blieb unverletzt. Aufgrund der Maßnahmen kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen.

Einbruch in Gaststätte

Bad Nauheim: In eine Gaststätte in der Karlstraße brachen Einbrecher zwischen 00.15 und 04.30 Uhr am Montagmorgen ein. Die Täter brachen in der Gaststätte einen Spielautomaten auf und entwendeten aus diesem mehrere hundert Euro Bargeld. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Beschädigungen auf Schulgelände

Bad Nauheim: Mehrere Gebäude einer Schule Am Solgraben besprühten Vandalen zwischen 14.30 Uhr am Freitag und 10 Uhr am Samstag mit Graffitis. Der dabei entstandene Schaden lässt sich noch nicht genau beziffern. Auch eine Laterne vor der Turnhalle wurde beschädigt. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Caddy und Golf verkratzt

Bad Nauheim: Im Eleonorenring verkratzte ein Unbekannter zwischen 18 Uhr am Sonntag und 09.30 Uhr am Montag einen roten VW Caddy an der Fahrerseite und einen blauen VW Golf an der Beifahrerseite. Der dabei entstandene Schaden an den beiden PKW beläuft sich dabei insgesamt auf etwa 1600 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Laterne umgefahren

Bad Vilbel: Am Montagmittag, gegen 12 Uhr, informierten Verkehrsteilnehmer die Polizei über eine Beschädigte Laterne im Kreisverkehr in der Frankfurter Straße am Heilsberg. Den Spuren nach zu urteilen, kam ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug im Kreisverkehr aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Mast der Lampe. Dabei entstand an dieser ein Schaden von rund 1000 Euro. Auch am Fahrzeug des Unfallverursachers müssten entsprechende Schäden vorzufinden sein. Da dieser jedoch Unfallflucht beging, bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, um Hinweise auf ihn. Zeugen können den Ermittlern auch mit einer Eingrenzung der Unfallzeit weiterhelfen. Wann war die Laterne noch ganz? Wann war sie defekt?

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Bad Vilbel: Vom Kreisverkehr am Südbahnhof her kommend befuhr eine 50-jährige Tübingerin am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, die Kasseler Straße mit ihrem PKW. Dabei übersah sie vermutlich die 60-jährige Bad Vilbelerin, die am Fußgängerüberweg die Fahrbahn überquerte. Mit dem PKW erfasste sie die Vilbelerin. Trotz von Zeugen beschriebener langsamer Fahrt der Tübingerin wurde die Fußgängerin bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Mit mehreren Frakturen brachte ein Rettungswagen sie zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt, ihr PKW unbeschädigt.

Unfallflucht

Büdingen: Am Montag, zwischen 09.15 und 10 Uhr, parkte ein Büdinger seinen roten VW Up in der Vogelsbergstraße vor dem DRK-Stützpunkt neben dem Rad- und Fußweg. In dieser Zeit streifte ein Unbekannter den PKW an der rechten Fahrzeugseite und verursachte einen Schaden von etwa 2000 Euro Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Touran beschädigt

Florstadt: Glasscherben neben einem schwarzen VW Touran weisen darauf hin, dass die Schäden an Windschutzscheibe und Motorhaube des PKW durch eine Glasflasche verursacht worden sein könnten. Zwischen 23 Uhr am Freitag und 08 Uhr am Samstag entstand dabei in der Hintergasse in Ober-Florstadt ein Schaden von rund 300 Euro. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Friedberg: In der Straßheimer Straße kam es am Montagabend, gegen 18.10 Uhr, zum Zusammenstoß zweier PKW, nachdem ein 56-jähriger Friedberger mit seinem Opel vermutlich einem 34-jährigen Karbener mit seinem Ford die Vorfahrt nahm. Der Ford-Fahrer kam aus einem Seitenarm der Straßheimer Straße. Durch die Wucht des Zusammenpralls schleuderte der Opel nach rechts von der Fahrbahn gegen zwei dort geparkte PKW, die somit ebenfalls beschädigt wurden. Opel und Ford mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden an den vier PKW auf rund 17.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unter Drogeneinfluss?

Friedberg: Vermutlich aufgrund einer überhöhten Geschwindigkeit verlor ein 25-jähriger Friedberger in der Nacht zum heutigen Dienstag, gegen 00.30 Uhr, in der Karlsbader Straße die Kontrolle über seinen PKW. In Höhe der Einmündung zu Hanauer Straße kreuzte er die Fahrbahnen und prallte gegen eine Steinmauer, die ebenso wie der PKW beschädigt wurde. Nach dem Unfall begab der Friedberger sich zur Polizei um diesen anzuzeigen. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Eine Untersuchung der genommenen Blutprobe wird dies abschließend zeigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 6500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

In Zaun gefahren

Friedberg: Ein 44-jähriger Friedberger kam am heutigen Morgen, gegen 05.30 Uhr, mit seinem Toyota aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn der Hauptstraße in Fauerbach ab. Der PKW prallte gegen den Zaun eines Autohauses. Der Fahrer wurde von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt. An PKW und Zaun entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Kind zu Sturz gebracht und weggefahren

Friedberg: Nach einer Unfallflucht in der Karlsbader Straße am Montagnachmittag, gegen 17.10 Uhr, sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, Zeugen. Ein 12-jähriger Junge aus Bad Nauheim überquerte mit seinem Tretroller die Karlsbader Straße von der Wilhelm-Leuschner-Straße her kommend bei grün an der Fußgängerampel. Dabei wurde der Roller des Jungen am Hinterrad von einem PKW-Fahrer erwischt, der vermutlich das Rotlicht der Ampel missachtete. Der Junge geriet dadurch zu Fall und verletzte sich leicht am Knie. Der Autofahrer fuhr in Richtung Breslauer Straße davon, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Weitere Informationen zum PKW und seinem Fahrer liegen bislang nicht vor.

Mit Reh kollidiert

Kefenrod: Auf der Landstraße 3183 bei Bindsachsen stieß ein 52-jähriger Wächtersbacher am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, mit seinem PKW gegen ein Reh, welches plötzlich vor ihm die Fahrbahn querte. Das Tier lief nach dem Unfall vermutlich verletzt davon. Am PKW entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

 

Zweiradfahrer stürzte - Unfallverursacher fuhr davon

Ortenberg: Auf der Landstraße 3191 zwischen Konradsdorf und Selters überholte ein Autofahrer am Montag, um kurz nach 13 Uhr, einen 16-jährigen Rollerfahrer. Anschließend bog der Autofahrer nach rechts nach Stockheim ab und touchierte dabei den Roller. Der Jugendliche Rollerfahrer aus Ortenberg kam dadurch zu Fall, wobei er sich glücklicherweise nicht verletzte. Der Unfallverursacher fuhr jedoch einfach davon. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, ermittelt wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise. Der Unfallverursacher soll einen hellblauen Mercedes CL gefahren haben, der an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt sein müsste.




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Innovatives Familienunternehmen - Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler besucht die Firma Röder HTS Höcker in Kefenrod

Mehr lesen

Wetteraukreis finanziert Schulsozialarbeit in Karben

Mehr lesen

Pflegemaßnahmen im Stadener Schlosspark

Mehr lesen

Ältere Themen:

Vollsperrung nach Unfall auf der B3 - vier Verletzte - erhebliche Verkehrsbehinderungen

Mehr lesen

Zu viel Holz... auf dem Laster - Fahrer mussten Abladen

Mehr lesen

Zeugen nach Körperverletzung und Angriff auf Rettungssanitäter am Samstag in Bad Nauheim gesucht

Mehr lesen