Aus dem Polizeibericht

on 31.1.2018

Drei Abrollcontainer in Wöllstadt gestohlen ++ Rüttelplatte mittags in Bad Vilbel gestohlen ++ Einbrecher in Bad Nauheim verschreckt ++ Eheringe in Butzbach erbeutet ++ Überschlagen ++ u.a.

Einbrecher verschreckt

Bad Nauheim: Als etwa 45 Jahre alt, 1.80m groß, mit osteuropäischem Erscheinungsbild, Jeansjacke und Kapuzenpullover wird der Mann beschrieben, der am Dienstagmittag versuchte in Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Ludwigstraße einzubrechen. Gegen 12.15 Uhr bemerkten Hausbewohner den Mann, der vermutlich zuvor drei Wohnungstüren aufzuhebeln versuchte und dabei einen Schaden von rund 1000 Euro anrichtete. Der Einbrecher ergriff sofort die Flucht. Beute konnte er keine machen. Um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Randalierer auf Firmengelände

Bad Vilbel: Durch sein Geschrei im betrunkenen Zustand nicht zu überhören war in der vergangenen Nacht, gegen 02.30 Uhr, ein 58-jähriger Bad Vilbeler, der auf einem Firmengelände in der Homburger Straße randalierte. In seinem offenbar alkoholbedingten Zustand riss er auf dem Parkplatz der Firma die Spiegel von dort geparkten PKW ab, setzte sich auf diese oder stieß dagegen. Dabei richtete er einen Schaden von etwa 1500 Euro ab. Da er nicht gerade leise vorging, konnte er von Zeugen bei der Tat beobachtet und schließlich von der Polizei vorübergehend festgenommen werden. Da der Vilbeler sich bei der Tat offenbar selbst leicht verletzt, brachte ein Rettungswagen ihn zur Versorgung ins Krankenhaus.

Rüttelplatte am Mittag gestohlen

Bad Vilbel: Auf Zeugen nach dem Diebstahl einer Rüttelplatte von einer Baustelle am Kreisverkehr in der Bad Homburger Straße hofft die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. Zwischen 11 und 11.15 Uhr am Dienstag entwendete ein Unbekannter die "Altradfort" Rüttelplatte, die etwa 80 Kilogramm wiegt. Einfach weggetragen haben kann der Täter das schwere Gerät nicht, vermutlich verlud er es in ein Fahrzeug. Da die Straße zum Diebstahlszeitpunkt gut frequentiert war, hofft die Polizei auf Passanten, die den Abtransport beobachten konnten. Sie werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Vilbel in Verbindung zu setzen. Die Rüttelplatte hat einen Wert von rund 700 Euro.

Unfallflucht

Bad Vilbel: Auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Rodheimer Straße verursachte ein Parkplatznutzer am Montag, zwischen 14 und 14.40 Uhr, einen Unfall und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, sucht daher den Verursacher eines Schaden von rund 1.500 Euro an einem grauen B-Klasse Mercedes.

Reifen zerstochen

Butzbach: Zwei Reifen eines roten Ford C-Max zerstach ein Unbekannter zwischen vergangenem Freitag und Sonntag in der Gerald-Ford-Straße. Dabei richtete der Täter einen Schaden von rund 150 Euro an. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, entgegen.

Einbrecher kletterten auf Balkon

Butzbach: Zwei gelbgoldene Eheringe entwendeten Diebe am Dienstag aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Feldbornstraße. Zwischen 07.50 und 20.15 Uhr kletterten die Täter auf den Balkon der Erdgeschosswohnung, hebelten die Balkontür auf und durchsuchten anschließend die Wohnräume nach Wertsachen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

Überschlagen

Echzell: Mit dem Schrecken davon kam eine 41-jährige Echzellerin am Dienstag und hatte damit viel Glück im Unglück. Gegen 16.10 Uhr fuhr sie mit ihrem Renault vermutlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über einen Bahnübergang auf der Landstraße 3412 zwischen Echzell und der B455. Dabei verlor sie die Kontrolle über den PKW, der in den Acker geriet und sich mehrfach überschlug. Die Fahrerin schleuderte dabei aus dem Cabrio. Während am PKW ein Totalschaden entstand, blieb die Fahrerin unverletzt.

Aufeinander geschoben

Friedberg: In der Fauerbacher Straße an einem Zebrastreifen mussten mehrere Verkehrsteilnehmer am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, warten und Fußgänger passieren lassen. Ein 44-Jähriger Bad Nauheimer bemerkte die vor ihm haltenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit seinem Nissan auf den Opel einer 68-jährigen Friedbergerin auf. Ihr PKW wiederum wurde auf eine davor haltende Kehrmaschine aufgeschoben, die von einem 27-jährigen Friedberger gefahren wurde. Alle Fahrer bleiben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

Abbiegevorgang falsch gedeutet - Zeugen gesucht

Ober-Mörlen: Am Dienstagabend, gegen 20.20 Uhr, bog ein 70-jähriger Ober-Mörler mit seinem Peugeot von der Bundesstraße 275 - zwischen Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg - nach links in einen Feldweg ab. Ein hinter ihm fahrender Verkehrsteilnehmer erkannte den Grund für die Verlangsamung der Fahrt und blieb hinter dem Peugeot. Ein 30-jähriger Löhnberger deutete die vor ihm langsamer werden Fahrzeuge falsch und wollte an diesen vorbeifahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem VW des Löhnbergers und dem Peugeot. Der Ober-Mörler und ein Mitfahrer im VW verletzten sich dabei leicht. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, sucht weitere Zeugen des Unfalls. Insbesondere der zwischen Peugeot und VW fahrende Verkehrsteilnehmer wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Beide PKW mussten nach dem Unfall völlig deformiert mit einem Schaden von rund 9000 Euro abgeschleppt werden.

Terrassentür aufgehebelt

Ranstadt: In ein Einfamilienhaus in der Ringstraße brachen Unbekannte zwischen Montagabend, 19.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 09 Uhr, ein. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten das komplette Haus nach Wertsachen. Ob sie dabei auch Beute machen konnten, ist noch unklar. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Drei Abrollcontainer entwendet - 60.000 Euro Schaden

Wöllstadt: Vor einer Scheune in der Feldgemarkung von Nieder-Wöllstadt, in der Verlängerung der Straße Am Kalkofen, stellte ein Garten - und Landschaftsbauer am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, drei Abrollcontainer ab. Als er am Dienstagmorgen, gegen 10 Uhr, zur Scheune zurückkehrte, fehlte von den Containern jede Spur. Es handelt sich um zwei orangefarbene Abrollcontainer, die ineinander gestapelt waren und einen weißen Container. Zusammen haben sie einen Wert von rund 60.000 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib der Container. Möglicherweise konnten Spaziergänger verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen.




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Sozialstation Mittlere Wetterau – Eine Erfolgsge-schichte der ambulanten Pflege

Mehr lesen

Nicht nur frische Brötchen - Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler besucht die Bäckerei Naumann in Kefenrod

Mehr lesen

Logistikzentrum Wölfersheim: Kaufvertrag unterzeichnet und frühzeitige Beteiligung abgeschlossen

Mehr lesen

Ältere Themen:

LKW-Anhänger brannte auf der A5 bei Butzbach

Mehr lesen

Sprudelhofkonzept – Wie geht es weiter?

Mehr lesen

Fortsetzung der Straßenbauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Büdingen im Zuge der B 457

Mehr lesen