Ein bunter Weihnachtsbaum für Wölfersheim

on 23.12.2017

Die Schülerinnen und Schüler der Singbergschule Wölfersheim durften sich auch in diesem Jahr über einen großen bunten Weihnachtsbaum auf dem Schulhof freuen. Finanziell unterstützt vom Lokalen Aktionsplan Mittlere Wetterau  „Demokratie leben“ und geschmückt von den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Förderstufe und des Gymnasiums,  wurde seine Aufstellung in einer kleinen Feierstunde  mit weihnachtlichen Klängen des Bläserteams des 6. Jahrgangs der Singbergschule unter der Leitung von Sabine Kaizani und in Anwesenheit aller Klassen 5 gefeiert. Der Organisator, Rektor Bardo Langsdorf, begrüßte die Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenleiterinnen und Klassenleitern. In einer kurzen Ansprache wies sein Kollege Thomas Küchenmeister darauf hin, dass Weihnachtsbäume in den vier Gemeinden Reichelsheim, Echzell, Florstadt und Wölfersheim aufgestellt werden. Sie stehen für Integration, Vielfalt, Respekt und Toleranz den Mitmenschen gegenüber. Soziale Kompetenzen zu stärken ist auch ein Thema, das die Singbergschule im täglichen Umgang miteinander lebt. 

Für die Gemeinde Wölfersheim war Eike See als Schulkoordinator und Vorsitzender des Fördervereins Wölfersheimer Schulen anwesend. Er betonte, die Schule habe mit all ihren unterschiedlichen Schülerinnen und Schülern, zu denen auch eine Integrationsklasse gehört, die aus vielen Gemeinden der Region kommen und hier unterrichtet werden,  ihre Integrationsfähigkeit bewiesen und eine neue schulische Heimat gegeben. Der geschmückte Weihnachtsbaum sei ein Symbol dafür und er strahle deshalb vom Schulgelände über Wölfersheim hinaus.




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Endlich kann gebaut werden - Baugenehmigung für Wohnanlage auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Reuss in Friedberg übergeben

Mehr lesen

Eike See: "Wirtschaftsförderung muss Chefsache sein!"

Mehr lesen

Katholischer Religionskurs der Singbergschule „goes for Bethlehem in der Heiligen Nacht“

Mehr lesen

Ältere Themen:

980 Berufsjahre im öffentlichen Dienst - Große Jubiläumsveranstaltung im Friedberger Kreishaus

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen

Landrat Arnold legt Mietobergrenzen 2018 vor

Mehr lesen