Gradierbau III: Sanierungsarbeiten am Kopf abgeschlossen

on 21.12.2017

180.000 Euro in 160 Meter langen Wartungssteg investiert 

Die Instandsetzungsarbeiten am Gradierbau III sind abgeschlossen. Nachdem im Früh­jahr 2016 32 Windstreben für 50.000 Euro ersetzt und Pumpen erneuert wurden, damit die Sole vom Schwarzdorn rieseln kann, war im vergangenen Juli der Gradierbaukopf an die Reihe. Für rund 180.000 Euro wurde dieser saniert.

„Die Holzkonstruktion des rund 160 Meter langen Wartungsstegs auf dem Kopf des Gra­dier­baus war über die Jahre witterungsbedingt schadhaft geworden. Unsere Gra­die­rer, die städtischen Mitarbeiter, die sich in zwölf Metern Höhe um den einwand­freien Betrieb der Saline kümmern, führen dort regel­mäßige Wartungs­ar­beiten an den Was­ser­trögen und -leitungen durch. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, wurde eine Sanierung notwendig“, er­klärt Bürgermeister Klaus Kreß.

Die äußeren Enden der 90 Querbalken, auf denen der Wartungssteg liegt, waren verwittert und wurden deswegen ersetzt. Die Mittelteile dieser Balken hingegen haben über die Jahre durch die Nähe zur Sole eine Art Konservierung erfahren und be­finden sind dadurch in einem guten Zustand, ebenso die Wasserführung in der Mitte des Wartungs­stegs. Das Geländer, welches Wind und Wetter ausgesetzt ist, sowie die Holz­bohlen des Stegs wurden ebenfalls erneuert.

„Während der Maßnahme war der Gradierbau aber nicht komplett außer Betrieb. Da die Sa­nie­rung in Abschnitten durchgeführt wurde, haben wir das Wasser nur je­weils für eine Hälfte des Gradierbaus abgestellt. So konnten Spaziergängerinnen und Spazier­gän­ger weiter­hin eine frische Brise genießen“, betont Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb Steffen Schneider.

Mit der Ausführung der Arbeiten wurde eine Zimmerei aus Sachsen beauftragt, die diese im November beendete. „Wichtige Teile der Holzkonstruktion des Gra­dierbaus III sind nun wieder in tade­llosem Zustand. Das verwendete Lärchenholz hat eine Lebensdauer von rund 15 bis 20 Jah­ren“, freut sich der Bürgermeister über den Abschluss der Maßnahme.

 




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Landrat Arnold legt Mietobergrenzen 2018 vor

Mehr lesen

Nidda / Echzell: 40-Jährige von Zug erfasst - Weitere Person tot aufgefunden

Mehr lesen

Weihnachtsessen à la Hof Antony

Mehr lesen

Ältere Themen:

Grundwissen Arbeitsrecht aus Praktikersicht Teil 2

Mehr lesen

Adventsfeier in der Kita Pusteblume

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen