Katholischer Religionskurs der Singbergschule „goes for Bethlehem in der Heiligen Nacht“

on 23.12.2017

Für Christen haben Namen eine große Bedeutung – so auch in der Bibel. Sie bezeichnen den Menschen selbst und geben ihm seine menschliche Würde. Jemanden mit dem Namen anzusprechen, stellt schon eine persönliche Beziehung dar und betont seine Einzigartigkeit. Wir brauchen dieses Angenommensein vom anderen, damit wir wahrhaft leben können und Zuspruch erfahren können.

Die Namen der Schülerinnen und Schüler eines katholischen Religionskurses der Singbergschule, der von Förderstufenleiter Bardo Langsdorf und Religionslehrerin Christine Happ begleitet und unterrichtet wird, werden von der Mönchsgemeinschaft der Dormitioabtei in Jerusalem im Gebet auf einer Schriftrolle - wie damals von den Hirten – in der Hoffnung auf Frieden zu Fuß am 24.12.2017 nach Bethlehem in die Grotten getragen.




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen

Endlich kann gebaut werden - Baugenehmigung für Wohnanlage auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Reuss in Friedberg übergeben

Mehr lesen

Eike See: "Wirtschaftsförderung muss Chefsache sein!"

Mehr lesen

Ältere Themen:

Ein bunter Weihnachtsbaum für Wölfersheim

Mehr lesen

980 Berufsjahre im öffentlichen Dienst - Große Jubiläumsveranstaltung im Friedberger Kreishaus

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen