Landratswahl in der Wetterau – vier Vorschläge eingegangen

on 5.1.2018

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung für die Wahl der Landrätin/des Landrates im Wetteraukreis am 4. März alle vier eingegangenen Wahlvorschläge zugelassen.

Für die CDU tritt Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler aus Ober-Mörlen an.

Kandidatin der SPD ist Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch aus Butzbach.

Für Die GRÜNEN tritt der Diplom-Agraringenieur Thomas Zebunke aus Friedberg an.

Vierter Kandidat ist Rechtsanwalt Daniel Libertus aus Butzbach, der für die FDP antritt.

 

„Weitere Vorschläge sind nicht eingegangen“, sagte Kreiswahlleiter Ernst Meiß.

Sollte keiner der Kandidaten bei der Wahl am 4. März die Mehrheit der abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen, findet am 18. März die Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen statt.

 




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Auftakt mit Staraufgebot - Poetry-Slam-Kreisliga startet in Nidda

Mehr lesen

Wölfersheim strebt Beteiligung am Zweckverband „Sozialer Wohnungsbau“ des Wetteraukreises an

Mehr lesen

Eigentümer von roten Schmuckschatullen und Schmuck gesucht

Mehr lesen

Ältere Themen:

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen

Badespaß in Butzbach für Jung und Alt und zu je-der Jahreszeit

Mehr lesen

Sperrungen im Haagweg, der Rießstraße und der Forsthausstraße

Mehr lesen