Mehr Unterstützung für kranke Kinder notwendig - Kompetenzzentrum rund um die Ballhaus Schule will erweitern

on 6.2.2018

Die Ballhaus Schule in Butzbach ist eine Zweigstelle der Martin-Luther-Schule in Buseck, eine überregional bekannte Schule für Kinder mit psychischen Erkrankungen. Der Schulträger, der Verein für Jugendfürsorge und Jugendpflege e.V. aus Gießen (vjj), ist seit mehr als 65 Jahren in der Jugendhilfe aktiv. Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch besuchte aus gegebenem Anlass drei Einrichtungen des Vereins.

In den verschiedenen Einrichtungen des Vereins werden psychisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland betreut. Der Verein für Jugendfürsorge und Jugendpflege ist in Fachkreisen bundesweit für seine Arbeit anerkannt und ist für psychisch kranke junge Menschen eine der wenigen Spezialeinrichtungen in Hessen.

Martin-Luther-Schule in Buseck

Eine Einrichtung ist die Martin-Luther-Schule in Buseck. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus allen Schulformen der allgemeinbildenden Schulen und sind zwischen sechs und 20 Jahre alt. Etwa zwei Drittel stammen aus dem ganzen Bundesgebiet und leben in den Einrichtungen des Vereins, ein Drittel setzt sich aus Schülerinnen und Schülern des Stadt- und Landkreises Gießen, des Vogelsberg- und des Wetteraukreises zusammen.

Ballhaus Schule in Butzbach

Die zentralen Aufgaben der Ballhausschule in Butzbach sind die psychische Stabilisierung der Schülerinnen und Schüler und die schulische Rehabilitation. Das bedeutet insbesondere, die Kinder soweit zu stärken, dass sie wieder die Regelschule besuchen können. Die Schule betreut ausschließlich Kinder aus dem Wetteraukreis und ist mit 31 Plätzen voll belegt. Viele weitere Kinder stehen auf einer Warteliste.

Beratungs- und Förderzentrum an der Ballhaus Schule

Eine wichtige Anlaufstelle in der Wetterau ist neben der ärztlichen und therapeutischen Versorgung auch das überregionale Beratungs- und Förderzentrum an der Ballhaus Schule. Vordringliches Ziel der Beratung der Eltern und Lehrkräfte ist es, die allgemeinbildende Schule für die betreffenden Schülerinnen und Schüler als Lernort zu erhalten. 25 Schülerinnen und Schüler werden so von dem überregionalen Beratungs- und Förderzentrum in ihren allgemeinbildenden Schulen betreut.

Die Ballhaus Schule ist eingebettet in ein Netzwerk rund um Kinder mit psychischen Erkrankungen. Neben der Beschulung findet eine enge Kooperation mit der direkt in der Nachbarschaft gelegenen Tagesklinik des Universitätsklinikums Gießen-Marburg statt, genauso wie mit den stationären Einrichtungen des Vereins für Jugendfürsorge und Jugendpflege e.V.

Becker-Bösch: Hoch professionelles Kompetenzzentrum

„Hier am Standort in Butzbach ist neben der Tagesklinik, der Ballhaus Schule und den Tagesgruppen ein fachlich hoch professionelles Kompetenzzentrum entstanden, das, so glaube ich, ein Modell für viele Landkreise sein kann. Leider zeigen sich bereits schon bei Kindern im frühen Alter psychische Störungen, die einer entsprechenden Unterstützung bedürfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir alles dafür tun müssen, um diesen Kindern die notwendigen Hilfen anbieten zu können“, so Stephanie Becker-Bösch. „Mein Besuch heute in der Ballhaus Schule, der Martin-Luther-Schule und der Leppermühle zeigen eines ganz deutlich auf: der Bedarf wächst auch bei uns im Wetteraukreis. Deshalb ist eine Erweiterung der Schulkapazität am Standort Butzbach, eine Platzzahlvermehrung der Tagesklinik und die Stärkung der Tagesgruppen ein erklärtes Ziel, das ich mit Leidenschaft für unsere Kinder und Jugendlichen unterstütze.“

Psychische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter…

…sind häufiger als allgemein angenommen. Die Krankheitsbilder reichen hierbei von Autismus über Angststörungen bis hin zu Depressionen, Zwangsstörungen und Schizophrenie. „Wir sind froh im Wetteraukreis einen engagierten Partner für unsere Arbeit zu haben“ sagt Berthold Martin, Vorstandsvorsitzender des Vereins für Jugendfürsorge.

Leistungsdruck in der Schule, Mobbing-Erfahrungen, gesteigerter Medienkonsum, aber auch die Überforderung vieler Elternteile, die Beruf und Familie kaum noch vereinbaren können, sind Faktoren, die zum seelischen Ungleichgewicht der Kinder beitragen können.

 

Bild: Von links: Manfred Noske (stellvertretende Schulleitung MLS), Peter Heydt (Vorstand Finanzen und Verwaltung vjj), Stefanie Becker-Bösch (Sozialdezernentin Wetteraukreis), Rainer Müller (Schulleitung MLS), Jutta Messerschmidt (Fachdienstleitung Jugendhilfe Wetterauskreis) Berthold Martin (Vorstandsvorsitzender vjj) Katarina Müller (Ärztliche Leitung vjj), Willy Rommelspacher (Pädagogische Leitung vjj), Gerda Arends (Leitung Ballhausschule)

 




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Zusammenstoß zwischen LKW und PKW - Schwerer Unfall auf der A45

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen

Datenschutz-Grundverordnung zum Mitmachen - Workshops in Gießen, Limburg und Dillenburg

Mehr lesen

Ältere Themen:

Schuldezernent Jan Weckler zu Besuch in der Außenstelle der Wettertalschule in Schwalheim

Mehr lesen

Mit Produkten aus der Wetterau ins Weltall oder auf die Rennstrecke

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen