Zu viel Holz... auf dem Laster - Fahrer mussten Abladen

on 15.1.2018

Autobahnen 45 / 5: Punkte in Flensburg für Fahrer und Halter zweier Sattelzüge gibt es für das Zuviel an Holz, welches Beamte der Autobahnpolizei Mittelhessen am Donnerstag auf ihren zwei Lastern feststellten.

Buchenstämme hatte der 26-jährige Pohlheimer auf dem Sattelzug geladen, mit dem er am Donnerstag, gegen 13.25 Uhr, auf der Autobahn 45 ins Visier der Kontrolleure geriet. Diese ahnten nämlich sofort, dass die Ladung deutlich über dem erlaubten Maß lag. Ihre Erfahrung trübte sie nicht. Die Waage zu der die Polizisten den blauen Sattelzug begleiteten, zeigte 46 statt erlaubter 40 Tonnen an. Mit 15 Prozent Überladung hieß es für den Fahrer daher Abladen. Sowohl er, als auch der Halter müssen nun mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Ähnliche Strafen erwarten auch den 44-jährigen Fahrer eines Sattelzuges aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg, der bei Butzbach auf der Autobahn 5 gegen 11.35 Uhr am Donnerstag von den Beamten kontrolliert wurde. 20 Prozent Überladung stellen die Kontrolleure hier nach der Wiegung fest. Acht Tonnen Fichtenholz mussten von dem Sattelzug abgeladen werden, bevor die Fahrt weitergehen konnte. Auch in diesem Fall wird der Halter als Verantwortlicher eine entsprechende Strafe erhalten.

Die Polizistinnen und Polizisten halten rund um die Uhr die Augen offen, um ordnungswidriges und strafrechtliches Verhalten zu ahnden. Es geht um die Verkehrssicherheit und - wie in diesem Fall - auch um einen fairen Wettbewerb.




Zurück



 

Teilen

Folgen

Neuere Themen:

Pflegemaßnahmen im Stadener Schlosspark

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen

Vollsperrung nach Unfall auf der B3 - vier Verletzte - erhebliche Verkehrsbehinderungen

Mehr lesen

Ältere Themen:

Zeugen nach Körperverletzung und Angriff auf Rettungssanitäter am Samstag in Bad Nauheim gesucht

Mehr lesen

Not erkennen und Nähe geben – das ist der Malteser Hilfsdienst in Altenstadt

Mehr lesen

Aus dem Polizeibericht

Mehr lesen